Baustelle Aktuell

Infos und Anregungen zur Baustelle/Bauprojekt: info[at]neusiedlerviertel.at
und per Telefon: 0664 – 94 858 46

Mai 2019

Stadtteilplatz am Fliegenspitz
Fertigstellung und Öffnung des neuen Stadtteilplatzes.

Reihenhäuser (Grutschgasse/Quellenstraße)
Innenausbau der Reihenhäuser. Beginn mit der Gestaltung der Außenanlagen.

Geförderter Wohnbau Grutschgasse 18 (vormals Quellenstraße 13, Zone II West)
Fertigstellung der Rohbauarbeiten für das Kellergeschoß. Durchführung der Rohbauarbeiten für die Obergeschoße. 

Geförderter Wohnbau Grutschgasse 5 (vormals Quellenstraße 11, Zone II Ost)
Abschluss der Rohbauarbeiten für die Obergeschoße. Vorbereitung der Dachgleiche.

April 2019

Stadtteilplatz am Fliegenspitz
Verlegung des Rollrasens und Abschluss der Staudenplfanzungen. Ein bestehender Feldahorn wird wegen erheblicher Stammschäden durch einen neuen Feldahorn ersetzt. Fertigstellung des neuen Stadtteilplatzes.

Reihenhäuser (Grutschgasse/Quellenstraße)
Innenausbau der Reihenhäuser.

Geförderter Wohnbau Quellenstraße 13 (Zone II West)
Rohbauarbeiten am Kellergeschoß.

Geförderter Wohnbau Quellenstraße 11 (Zone II Ost)
Durchführung der Rohbauarbeiten für die Obergeschoße. Der Baustellenverkehr für beide Baustellen erfolgt über Guntramsdorfer Straße, Quellenstraße und Grutschgasse.

März 2019

Stadtteilplatz am Fliegenspitz
Fertigstellung der Belagsarbeiten und Platzmöblierung. Einbringen des mineralischen Mulchschicht zu besseren Wasserhaltung in den Staudenbeeten. Pflanzung und Sicherung der neuen Bäume.

Reihenhäuser (Grutschgasse/Quellenstraße)
Innenausbaus der Reihenhäuser. Anschluss an die Fernwärmeleitung der EVN. Dafür muss eine neue Fernwärmeleitung in der Grutschgasse verlegt werden. Für den Zeitraum der Verlegearbeiten der EVN sind Baustellenabsicherung und Gegeverkehrsregelung in diesem Bereich der Grutschgasse geplant.

Geförderter Wohnbau Quellenstraße 13 (Zone II West)
Betonieren der Bodenplatte. Bei Bedarf tageweise Verlängerung der Arbeitszeiten wegen Schleifarbeiten in einem Arbeitsgang an der Bodenplatte. Start der Rohbauarbeien am Kellergeschoß.

Geförderter Wohnbau Quellenstraße 11 (Zone II Ost)
Abschluss der Rohbauarbeiten für das Kellergeschoß und Beginn der Arbeiten für die Obergeschoße. An zwei Tagen wird die Quellenstraße für das Aufstellen der Betonpumpe für den Verkehr gesperrt. Der Durchgang für FußgängerInnen und die Zufahrt bis zur Baustelle Quellenstraße 11 sind jederzeit möglich. Der Baustellenverkehr für beide Baustellen erfolgt über Guntramsdorfer Straße, Quellenstraße und Grutschgasse.

Februar 2019

Stadtteilplatz am Fliegenspitz
Fortführung der Arbeiten nach der Winterpause. Abschluss der Belagsarbeiten. Vorbereitung für die Bepflanzung und Aufstellen des Kriegerdenkmals. Einrichten und Installation der Bewässerung.

Reihenhäuser (Grutschgasse/Quellenstraße)
Weiterführung des Innenausbaus mit Wasser- und Elektroinstallationen. Einrichten des Mustercontainers. Baustellenführung für die zukünftigen EigentümerInnen.

Geförderter Wohnbau Quellenstraße 13 (Zone II West)
Aushub für das Kellergeschoß. Ein Teil des Aushubmaterials wird am Nachbargrundstück auf einer Fläche von rund 900 Quadratmeter zwischengelagert. Dieses Material wird im späteren Bauablauf wieder zur Hinterfullung des Rohbaus verwendet. Aufbau und Installation des Baukrans. Aufstellen des Bauzauns und Berichtigung der Grenzsituation zum Nachbargrundstück Grutschgasse 20.

Geförderter Wohnbau Quellenstraße 11 (Zone II Ost)
Rohbauarbeiten für das Kellergeschoß. Aufstellen der Betonpumpe auf der Quellenstraße an insgesamt 2-3 Tagen. Die Quellenstraße ist in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt. Der Durchgang für FußgängerInnen und die Zufahrt bis zur Baustelle Quellenstraße 11 sind jederzeit möglich. Der Baustellenverkehr für beide Baustellen erfolgt über Guntramsdorfer Straße, Quellenstraße und Grutschgasse.

 

Jänner 2019

Baustart geförderter Wohnbau Quellenstraße 13 (Zone II West)
Ab Montag, 21.01.2019 starten die Bauarbeiten am Grundstück Quellenstraße 13. Die Baufirma Swietelsky errichtet im Auftrag der EGW Wohnbau gemeinnützige Gesellschaft ein neues Wohngebäude mit 42 geförderten Mietwohnungen und 42 Tiefgaragenplätzen. Als Erstes erfolgen die vorbereitenden Arbeiten für den Aushub. Danach wird das Kellergeschoß ausgehoben. Der Aushub wird voraussichtlich bis Ende Februar dauern und mit dem Aufstellen des Baukrans abgeschlossen. Ein Teil des Aushubmaterials wird am Nachbargrundstück zwischengelagert. Dieses Material wird im späteren Bauablauf wieder zur Hinterfüllung des Rohbaus verwendet.

Baustelle Quellenstraße 11 (Zone II Ost)
Ab Mitte Jänner starten die Rohbauarbeiten mit dem Betonieren der Bodenplatte. Da am Grundstück kein Platz ist, muss die Betonpumpe tageweise auf der Quellenstraße aufgestellt werden. Dafür wird an insgesamt 5 Tagen die Quellenstraße im Bereich der Baustelle für den Verkehr gesperrt. Der Durchgang für FußgängerInnen und die Zufahrt bis zur Baustelle Quellenstraße 11 sind jederzeit möglich. Der Baustellenverkehr für beide Baustellen erfolgt über Guntramsdorfer Straße, Quellenstraße und Grutschgasse.

Dezember 2018

Baustellenpause bis 6. Jänner 2019
Über die Weihnachtsfeiertage, ab 21.Dezember bis 6. Jänner 2019, wird auf beiden Baustellen Quellenstraße 11 und Grutschgasse/Quellenstraße nicht gearbeitet.

Reihenhäuser (Grutschgasse/Quellenstraße)
Im Dezember werden die Rohbauarbeiten weitgehend abgeschlossen und die Dachabdichtung durchgeführt. Damit werden auch die Baukräne nicht mehr benötigt und abgebaut. Parallel dazu laufen die Vorbereitungen für den Innenausbau.

Geförderte Wohnbau (Quellenstraße 11)
Die Baugrubensicherung wurde durchgeführt und der Aushub für Tiefgarage und des Kellergeschosses gestartet. Beginn der Rohbauarbeiten mit dem Aufstellen des Baukrans und betonieren der Fundamentplatte. Für die Errichtung der Hauszufahrt Quellenstraße 13 muss noch ein Baum entfernt werden.

Stadtteilplatz am Fliegenspitz
Die Beton- und Pflasterarbeiten sowie die  Montage der Dachkonstruktion und Spielgeräte werden durchgeführt. Die Vorbereitung für die Pflanzbeete und elektrischen Anschlüsse werden hergestellt .Wenn es die Witterung zulässt werden in der Woche vor Weihnachten die Bodenbeläge und Pflanzbeete fertig gestellt. Dann wird die Baustelle gesichert und erst im Frühjahr 2019 weiter gearbeitet. Durch die Verlegung der Grundstückszufahrt vom Fliegenspitz in die Badstraße konnte eine weitere Pflanzfläche für einen zusätzlichen Baum geschaffen werden.

November 2018

Baustart geförderter Wohnbau Quellenstraße 11 (Zone II Ost)
Die beiden Bauprojekte der EGW Heimstätte in der Quellenstraße 11 und 13 befinden sich kurz vor Baustart. In der letzten Woche wurden bereits Sträucher und Bäume entfernt und die Baucontainer aufgestellt. Ein Teil des neuen Rad- und Fußweges von der Quellenstraße bis zur Technikerstraße, wird bis Höhe Haus Grutschgasse 7 hergestellt. Ab 5. November beginnt die Baufirma Swietelsky am Grundstück Quellenstraße 11 mit der Baugrubensicherung und dem Aushub der Tiefgarage.

Im November wird auch der Baukran aufgestellt. Ab voraussichtlich Dezember starten die Rohbauarbeiten. Diese werden bis ca. Juni 2019 dauern. Die LKW-Transporte erfolgen über die Guntramsdorfer Straße. In der Regel wird auf der Baustelle von 7 bis maximal 20 Uhr gearbeitet. Das zweite Bauprojekt der EGW Heimstätte in der Quellenstraße 13, wird voraussichtlich ab Februar 2019 beginnen.

Aktueller Stand Reihenhäuser (Zone III)
Die Bauarbeiten für die Reihenhäuser laufen zügig voran. Voraussichtlich im Jänner 2019 wird bei allen
Häusern der Rohbau mit der Dachgleiche abgeschlossen. Danach erfolgt der Innausbau der Reihenhäuser.

Aktueller Stand Reihenhäuser Neusiedlerviertel – November 2018

September 2018

Baustart am Fliegenspitz
Ab 24. September beginnen die Bauarbeiten zur Errichtung des neuen Platzes am Fliegenspitz. Die Arbeiten beginnen mit der Herstellung des Unterbaus und der Fundamente. Danach folgen Pflasterungen, Errichtung der Treppe und die gärtnerische Gestaltung. Mit der Installation der Platzmöblierung und Beleuchtung werden die Bauarbeiten voraussichtlich im Dezember abgeschlossen.

Baustart geförderter Wohnbau
Die beiden geförderten Wohnbauprojekte der EGW-Heimstätte sind bereits baubewilligt. Im Herbst bzw. Winter soll mit dem Bau in der Quellenstraße 11 bzw. 13 gestartet werden.

Aktueller Stand Reihenhäuser (Zone III)
Die Baustelle der Reihenhäuser geht gut voran. Die Kellergeschoße sind bereits fertig gestellt und die Erdgeschoße wachsen. Die Rohbauarbeiten dauern bis etwa Ende 2018 an.

Sanierung Guntramsdorfer Straße
Im Herbst 2018 wird der erste Teil der Sanierung der Guntramsdorfer Straße zwischen Weißes Kreuz-Gasse und Technikerstraße erfolgen. Die Arbeiten betreffen die Sanierung der Kernfahrbahn. Bei dieser Gelegenheit wird am nördlichen Rand in diesem Abschnitt gleichzeitig ein Geh- und Radweg hergestellt. Weiters werden die beiden Bushaltestellen durch größere Aufstellflächen verbessert. Nach Ende der Arbeiten werden wieder gleich viele PKW-Abstellflächen vorhanden sein, wie bisher.

Während der Bauzeit sind jedoch einige Auswirkungen für die Anrainerinnen und Anrainer möglich:

  • Beginnend mit 17.9.2018 besteht im Bereich zwischen der Weißes Kreuz-Gasse und der Technikerstraße ein absolutes, beidseitiges Halte- und Parkverbot;
  • Die Bushaltestelle in Richtung Osten wird auch während der Bauzeit benützbar sein; die Haltestelle in Richtung Westen wird für die Bauzeit örtlich verlegt;
  • Die Zufahrten zu allen Garagen sind nutzbar;
  • Durch die Änderungen am Straßenrand der Landesstraße wird die Baumreihe ein Stück in Richtung Süden versetzt werden. Die Stadtgärtnerei wird sich bemühen, die – großteils – jungen Bäume entsprechend zu versetzen.

Es ist durch die Baustelle keine Umleitung nötig. Bis auf kurze Unterbrechungen während der Asphaltierung der Kernfahrbahn stehen während der gesamten Bauzeit beide Fahrstreifen zur Verfügung.

Die Bauarbeiten beginnen am 17. September 2018 und werden voraussichtlich bis Mitte November 2018 dauern.

 

August 2018

Umbau der Grutschgasse
Ab Höhe Fliegenspitz wird die Grutschgasse erneuert und an die neue Einmündung der Guntramsdorfer Straße angepasst. Dafür wir die Grutschgasse 1-2 Wochen lang halbseitig gesperrt und mit einer Einbahnregelung in Richtung HTL Mödling versehen. Während des Umbaus besteht die Möglichkeit auf dem provisorischen Ersatzparkplatz zu parken. Die Umbauarbeiten dauern rund 4 Wochen, bis voraussichtlich Ende August. In dieser Zeit werden die Oberflächen der Fahrbahnhälften nacheinander abgefräst, erneuert und anschließend  asphaltiert sowie die Gehsteige hergestellt.

Reihenhäuser (Zone III)
Der Erdaushub ist abgeschlossen und die Fundamentplatten fertig gestellt. Aktuell wird zügig am Rohbau gearbeitet. Dabei werden die Geschoße der Reihenhäuser abschnittsweise fertig betoniert. Die einzelnen Betonierabschnitte müssen in einem Arbeitsschritt fertig gestellt werden. Dass geht sich in der Regel innerhalb der regulären Arbeistzeit gut aus. In Ausnahmefällen, z.B. im Falle eines Gebrechen, muss länger gearbeitete werden. Im August werden auch die Arbeiten für Kanal und Sickerschächte durchgeführt.

 

Juli 2018.

Umbau der Guntramsdorfer Straße
Für die Verlegung der Guntramsdorfer Straße in die Grutschgasse wird die Guntramsdorfer Straße für den Verkehr ab Höhe Badstraße bis Fliegenspitz für den Verkehr gesperrt. Abtragung der Oberflächen und Errichtung des Unterbaus mit Regenwasserkanal für die Verschwenkung der Guntramsdorfer Straße in die Grutschgasse auf Höhe Gasthaus Juhasz. Asphaltieren der Gehsteige und des Fahrbahn-Verbindungsteils bis zur Grutschgasse. Vorbereiten eines provisorischen Ersatzparkplatzes am Grundstück der ehemaligen Gendarmeriezentralschule.

Geförderter Wohnbau (Zone II Ost/West)
Die EGW Heimstätte hat für die beiden Wohngebäude in der Quellenstraße 11 und 13 die Baugenehmigung erhalten. Nach Beauftragung des ausführenden Bauunternehmens wird voraussichtlich im September 2018 mit der Errichtung der Gebäude begonnen.

Reihenhäuser (Zone III)
Der Erdaushub ist zum größten Teil abgeschlossen. Nacheinander wurden die Baugruben für die einzelnen Bauabschnitte ausgehoben und die Bodenplatten betoniert. Ein Teil des Erdaushubs wird vor Ort gelagert und später zur Hinterfüllung der Kellergeschoße wieder verwendet. Aktuell wird am Rohbau, mit dem Betonieren der tragenden Wände und Decken, gearbeitet. Die einzelnen Gebäudegeschoße werden sukzessive fertig gestellt. Die Rohbauphase wird voraussichtlich bis Frühjahr 2019 dauern. 2019 wird dann auch die Prof. E. Sokol-Promenade mit Fuß- und Radweg neu gestaltet.

 

Juni 2018

Aushubarbeiten Reihenhäuser (Zone III)
Die Aushubarbeiten dauern bis voraussichtlich Ende Juni 2018. Der Aushub erfolgt segmentweise. Anschließend wird gleich mit dem Betonieren der Bodenplatte begonnen. Ein zweiter großer Baukran wird aufgestellt um das gesamte Baugrundstück mit den Kränen abzudecken.

Bauvorbereitung Umbau Fliegenspitz und Guntramsdorfer Straße
Ab Mitte Juni 2018 werden vorbereitende Maßnahmen für den Umbau der Guntramsdorfer Straße auf dem ehemaligen Grundstück der Gendarmarie-Zentralschule durchgeführt. Das Kriegerdenkmal wird abgebaut und bis zum Umbauende des Fliegenspitzes fachgerecht zwischengelagert.

 

Mai 2018

Start der Aushubarbeiten Reihenhäuser (Zone III)
Im Mai 2018 wird am Bauplatz ein großer Baukran aufgestellt und mit dem Aushub der Kellergeschosse begonnen. Der Erdaushub wird voraussichtlich Ende Juni 2018 dauern. Ab Sommer 2018 starten dann die Rohbauarbeiten. Diese Bauphase wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 abgeschlossen sein, anschließend wird der Innenausbau fertig gestellt.

Baustellenverkehr
Die Zufahrt zur Baustelle erfolgt über die Guntramsdorfer Straße und Grutschgasse sowie über die untere Quellenstraße. In der unteren Quellenstraße wird dafür eine Einbahnregelung bis zur Grutschgasse und eine Halte- und Wartezone für LKWs eingerichtet. In der oberen Quellenstraße, angrenzend an das Baugrundstück, wird der Gehsteig und eine Fahrspur gesperrt. Die verbleibende Fahrspur wird mit einer Gegenverkehrsregelung ausgestattet. Die Abfahrtsroute wird über die Grutschgasse und Technikerstraße zur Guntramsdorfer Straße geführt.

Sperre der Prof. E. Sokol-Promenade
Die Sokol-Promenade wird aus Sicherheitsgründen für die gesamte Baudauer für den Durchgang gesperrt. Ab voraussichtlich Ende 2019 wird die Sokol-Promenade neu gestaltet und für den Fuß- und Radverkehr frei gegeben.

Infoblatt – Baustelleninformation Mai 2018 (PDF)

 

April 2018

Spatenstich Reihenhäuser (Zone III)
Am 11. April 2018 wurden mit dem Spatenstich die Bauarbeiten offiziell begonnen. Die Baufirma ÖSTU STETTIN hat bisher bauvorbereitende Maßnahmen am Grundstück durchgeführt, wie z.B. Baugrunduntersuchungen und Baumfällungen. Für die vollständige Baustelleneinreichung werden noch Baucontainer am Grundstück neben dem Wasserwerk augestellt.

 

März 2018

Baustart Reihenhäuser (Zone III)
Mitte März 2018 startet die Baufirma ÖSTU STETTIN in der Zone III mit den vorbereitenden Arbeiten und dem Aufstellen der Baustelleneinrichtung. Danach wird mit dem Aushub für die Garagen und Keller der Reihenhäuser begonnen. Der Aushub wird voraussichtlich fünf bis sechs Wochen dauern. Anschließend wird mit den Rohbauarbeiten begonnen, diese werden bis Frühjahr 2019 dauern. Die Fertigstellung der Reihenhäuser ist im Herbst 2019 geplant. Im Zuge der Verlegung der Leitungs-Infrastruktur und Errichtung der Zufahrt zur Tiefgarage müssen an der Sokol-Promenade einige Bäume entfernt werden. Im Zuge der Umgestaltung werden aber wieder neue Bäume gepflanzt.

 

Dezember 2016

Abschluss der Abbrucharbeiten
Mit Mitte Dezember 2016 hat die Firma Zöchling die Abbrucharbeiten an den Gebäuden der ehemaligen Gendarmerie-Zentralschule erfolgreich beendet. In den letzten Wochen wurde der restliche Bauschutt mit rund 400 LKW-Fuhren abtransportiert und fachgerecht deponiert. Die Grundstücke sind damit für die nachfolgenden Bebauungsphasen vorbereitet und entsprechend gesichert.

Wir bedanken uns bei allen Anrainerinnen und Anrainer für Ihr Verständnis und Ihre Geduld während der zeitweise sehr intensiven Abbrucharbeiten und wünschen Ihnen erholsame Weihnachtsfeiertage und ein glückliches Jahr 2017.

 

November 2016

Kalenderwoche 46
Bauschuttrecycling Ende *** Einebnen des Geländes und Verdichten des Schüttmaterials *** Lokalaugenschein durch Vizebürgermeister Mag. Gerhard Wannenmacher, Stadtrat Dr. Gerald Ukmar und Baudirektor Werner Deringer vor Ort***

Gert Domenig (Plansinn), Gerald Ukmar, Werner Deringer, Gerhard Wannenmacher, Herbert Rotteneder und Günter Sandhacker (beide Firma Zöchling) auf den Baufeldern der ehemaligen Gendarmerie-Zentralschule.

Gert Domenig (Plansinn), Gerald Ukmar, Werner Deringer, Gerhard Wannenmacher, Herbert Rotteneder und Günter Sandhacker (beide Firma Zöchling) auf den Baufeldern der ehemaligen Gendarmerie-Zentralschule.

Abschluss Bauschuttrecycling
Am 9. November 2016 wurden das Aufbereiten des Bauschutts erfolgreich abgeschlossen. Die Bauschuttrecyclinganlge wurde demontiert und abtransportiert. Als Nächstes wird noch stellenweise das eingebrachte Schüttmaterial eingeebnet und mit einer Walz verdichtet. Bis zum Abtransport des restlichen Bauschutts werden noch vereinzelt kleinere Nacharbeiten durchgeführt.

Kalenderwoche 45
Bauschuttrecycling Ende *** Auffüllen und Verdichtung der Hohlräume mit qualitätsgesichertem Recyclingmaterial  *** Ende Abbruch der Garagenboxen Quellenstraße 11.

Kalenderwoche 44
Aufbereiten des Abbruchmaterials am Standort 2 (Quellenstraße 13) *** Auffüllen und Verdichtung der Hohlräume mit qualitätsgesichertem Recyclingmaterial  *** Abbruch der Garagenboxen Quellenstraße 11.

 

Oktober 2016

Kalenderwoche 43
Aufbereiten des Abbruchmaterials am Standort 2 (Quellenstraße 13) *** Auffüllen der Hohlräume mit qualitätsgesichertem Recyclingmaterial *** Restabbruch der Kellergeschoße der Quellenstraße 13 und 15 *** Start Abbruch der Garagenboxen Quellenstraße 11.

Kalenderwoche 42
Aufbereiten des Abbruchmaterials am Standort 2 (Quellenstraße 13) *** Auffüllen der Hohlräume mit qualitätsgesichertem Recyclingmaterial *** Restabbruch der Kellergeschoße der Quellenstraße 13 und 15.

Kalenderwoche 41
Aufbereiten des Abbruchmaterials am Standort 1 (Quellenstraße 2) *** Auffüllen der Hohlräume mit qualitätsgesichertem Recyclingmaterial *** Übersiedlung der Bauschuttrecyclinganlage an den Standort 2 (Quellenstraße 13)

Kalenderwoche 40
Aufbereiten des Abbruchmaterials am Standort 1 (Quellenstraße 2) *** Auffüllen der Hohlräume mit qualitätsgesichertem Recyclingmaterial *** Restabbruch im Bereich der Quellenstraße (Haus 5 & 6)

 

September 2016

Kalenderwoche 39
Aufbereiten des Abbruchmaterials am Standort 1 (Quellenstraße 2) *** Auffüllen der Hohlräume mit qualitätsgesichertem Recyclingmaterial *** Vorbereitung der provisorischen Baustraße

Kalenderwoche 38
Aufbereiten des Abbruchmaterials am Standort 1 (Quellenstraße 2) *** Auffüllen der Hohlräume mit qualitätsgesichertem Recyclingmaterial ***

Kalenderwoche 37
Start Bauschuttrecycling  *** Aufbereiten des Abbruchmaterials am Standort 1 (Quellenstraße 2) *** Auffüllen der Hohlräume mit qualitätsgesichertem Recyclingmaterial ***

Kalenderwoche 36
Abbruch Gebäude 1 (Fertigstellung) *** Errichtung Lärmschutzmaßnahmen ***

Baustellenführung am 8. September 2016 um 17.00 Uhr
Rund 60 Anrainerinnen haben am Donnerstag Nachmittag den Stand der Abbrucharbeiten am Gelände der ehemaligen Gendarmerie-Zentralschule besichtigt. Die TeilnehmerInnen wurden über den Hintergrund und den Einsatz der Bauschuttrecyclinganlage informiert. Dabei wurde besonders auf die Einhaltung der rechtlichen Vorgaben und den Betrieb der Recyclinganlage eingegangen. Im Zuge der Führung konnten sich die TeilnehmerInnen vom aktuellen Stand der Abbrucharbeiten und den Maßnahmen zum Schutz der AnrainerInnen ein eigenes Bild machen sowie die Bauschuttrecyclinganlage bei laufenden Betrieb besichtigen. Viele nutzten auch die Gelegenheit, die Verantwortlichen für den Abbruch kennen zu lernen und im persönlichen Gespräch Fragen zu klären. Zum Abschluss der Baustellenführung hat die Firma Zöchling die TeilnehmerInnen zu einer kleinen Stärkung und informellen Ausklang eingeladen.

Einladung zur Baustellenführung am Donnerstag, 8. September 2016 um 17.00 Uhr in der Quellenstraße 13
Nachdem alle Gebäude der ehemaligen Gendarmerie-Zentralschule entfernt wurden, bietet die Baufirma Zögling eine Baustellenführung am Gelände der ehemaligen Gendarmerie-Zentralschule an. Neben den aktuellen Informationen zum Stand der Abbrucharbeiten und Gespräch mit dem Bauleiter wird die Funktionsweise der Bauschuttrecyclinganlage im laufenden Betrieb vorgestellt. Die Baustellenführung ist nicht barrierefrei und erfolgt auf eigene Gefahr! Festes Schuhwerk und robuste Kleidung werden empfohlen.
Eine Anmeldung zur Baustellenführung ist erforderlich! E-Mail info@neusiedlerviertel.at oder Telefon: 0664-9485846

 

August 2016

Kalenderwoche 35
Abtragung des Fundaments bei Gebäude 1 *** Montage Blechdach Traforaum bei Gebäude 1 ***
Errichtung Lärmschutzmaßnahmen ***

Kalenderwoche 34
Abbruch des Gebäudes 1 ***

Kalenderwoche 33
Abbruch des Gebäudes 1 ***

Kalenderwoche 32
Abbruch des Gebäudes 1 *** Start Abbruch des Gebäudes 7 ***

Kalenderwoche 31
Abbruch des Gebäudes 1 *** Baugerätesondertransport ***

 

Juli 2016

Kalenderwoche 30
Abbruch des Gebäudes 1 ***

Kalenderwoche 29
Abbruch des Gebäudes 1 *** Entrümpeln und Entkernen des Gebäudes 7 ***

Kalenderwoche 28
Abbruch des Gebäudes 6 *** Abtragung Bunkeranlage und Kellergebäude 5 *** Dachabdeckung des Gebäudes 7 ***

Kalenderwoche 27
Abbruch der Gebäude 5-6 *** Abtragung Bunkeranlage und Kellergebäude 5 *** Entrümpeln und Entkernen im Gebäude 1 *** Baugerätesondertransport ***

Aktueller Stand der Abbrucharbeiten
Ein Großteil der Gebäude sowie die Bunkeranlage sind bereits entfernt. Bis voraussichtlich Ende August 2016 werden dann alle Gebäude fertig abgetragen sein. Zeitweise sind dafür noch Schremmarbeiten, z.B. für den Abbruch des Schießstandes, notwendig. Danach werden bis September 2016 noch vereinzelt Fein- und Nacharbeiten durchgeführt. Aus bautechnischen Gründen müssen die offenen Gruben mit Schüttmaterial verfüllt werden. Damit der Bauschutt nicht zuerst abtransportiert und danach aufbereitet als Schüttmaterial wieder antransportiert werden muss, wurde beschlossen ab September 2016 für rund 2 Monate das Abbruchmaterial vor Ort mit einer Bauschuttrecyclinganlage zu zerkleinern und dann als Schüttmaterial zu verwenden. Damit können rund 3.000 LKW-Fahrten eingespart und die Verkehrssituation im Neusiedlerviertel deutliche entlastet werden. Weitere Informationen entnehmen Sie dem Infoblatt/PDF.

 

Juni 2016

Kalenderwoche 26
Abbruch der Gebäude 5-6 *** Abtragung Bunkeranlage *** Dachabdeckung des Gebäudes 1 und 6 *** Baugerätesondertransport ***

Kalenderwoche 25
Abbruch des Gebäudes 4  ***  Abbruch der Gebäude 5-6 *** Abtragung Bunkeranlage *** Entkernen und Dachabdeckung des Gebäudes 1 ***

Kalenderwoche 24
Abbruch des Gebäudes 5  *** Abbruch des Gebäudes 4 bis Geländeniveau ***  Entkernen und Dachabdeckung des Gebäudes 6 *** Dachabdichtung Traforaum *** Baugrunduntersuchung ***

Kalenderwoche 23
Abbruch des Gebäudes 4  *** Abbruch des Gebäudes 5 ***  Dachabdichtung Traforaum ***

Beginn der städtebaulichen Entwicklung
Vorinformation: Ende der Nutzung für PKW-Abstellboxen und Parkplätze in Zone II Ost. Nähere Informationen entnehmen Sie folgendem Dokument (Infoblatt/PDF).

Baumanagement und Ökologische Bauaufsicht
Für den korrekten und reibungslosen Ablauf der Abbrucharbeiten ist ein externes Baumanagement beauftragt, für die Einhaltung der Naturschutzvorgaben eine ökologische Bauaufsicht zuständig. Diese ExpertInnen kontrollieren die Abbrucharbeiten und veranlassen bei Bedarf entsprechende Maßnahmen. Der ARE Development GmbH und der Stadtgemeinde Mödling ist es ein Anliegen, während der Abbrucharbeiten möglichst viele Bäume im Bestand zu erhalten.

Aktueller Stand der Abbrucharbeiten
Die Abbrucharbeiten in der ehemaligen Gendarmerie-Zentral-Schule laufen seit 8 Wochen zügig voran.
Der Abbruch der Gebäude erfolgt, indem zuerst Türen, Fenster, Zwischendecken, Böden und diverse Gebäudetechniken händisch entfernt werden (sogenannte Entkernung). Anschließend wird das Mauerwerk mit Schaufel- und Zangenbagger abgebrochen und das Abbruchmaterial vor Ort für den Abtransport gelagert. Die beiden Gebäude neben dem Mödlinger Wasserwerk und das Gebäude neben der Sportanalge sind bereits bis auf Geländeoberkante entfernt. Derzeit laufen die Abbrucharbeiten am ehemaligen Lehrgangs- und Kommandogebäude an der unteren Quellenstraße/Grutschgasse. Bis September 2016 müssen noch ein paar Mal übergroße Baumaschine, wie z.B. Abbruchbagger, als Sondertransporte an- bzw. abtransportiert werden. Aus rechtlichen Gründen dürfen diese Transporte nur vor 6 Uhr in der Früh erfolgen.

Mai 2016

Kalenderwoche 22
Abbruch des Gebäudes 3 bis Geländeniveau *** Abbruch des Gebäudes 4 *** Entkernen der Gebäude 5-6 *** Dachabdeckung der Gebäude 5-6 *** Baugerätesondertransport ***

Kalenderwoche 21
Abbruch des Gebäudes 2 bis Geländeniveau *** Abbruch des Gebäudes 3 *** Entkernen der Gebäude 4-6 *** Dachabdeckung der Gebäude 5-6 *** Erhöhung des Wasserdrucks durch die Gemeinde Mödling u. Bewässerung mit Schneekanone ***

Kalenderwoche 20
Kellerabbruch des Gebäude 2 *** Abbruch des Gebäudes 3 *** Entkernen der Gebäude 4-6 *** Einrichten der Wasserentnahme *** Ökologische Bauaufsicht ***

Kalenderwoche 19
Abbruch des Gebäudes 2 *** Entkernung und Tankreinigung des Gebäudes 3 *** Entkernen der Gebäude 4-6 *** Einrichten des Baustromverteilers *** Baugerätesondertransport ***

Reduktion der Staubentwicklung
Aufgrund der Materialbeschaffenheit und wegen ungünstiger Windverhältnisse sind die Abbrucharbeiten an der Quellenstraße 18 bedauerlicherweise aktuell sehr unangenehm für die Bewohner in der Umgebung. Die ARE Development und die Gemeinde Mödling haben die Situation bei einem Lokalaugenschein geprüft. Zur Entlastung der Anrainer wurde gemeinsam beschlossen, den Einsatz von Spritzwasser weiter zu intensivieren. Die Abbruchfirma bewässert nun das Abbruchgebäude und den Bauschutt mit mehreren Feuerwehrschläuchen und höherem Wasserdruck. Zusätzlich wird auch eine Schneekanone zur Staubeindämmung eingesetzt. Das Wasserwerk Mödling wird dazu die Wasserentnahme am Hydranten in ausreichender Menge und Druck zur Verfügung stellen. Damit wird die Staubentwicklung rasch spürbar reduziert. Die Abbrucharbeiten am ehemaligen Schülerheim werden voraussichtlich noch bis zum 3. Juni 2016 dauern. Die Gemeinde Mödling kontrolliert nun die Abbrucharbeiten verstärkt und hat bereits am 25. Mai die Einhaltung der vereinbarten Maßnahmen zur Reduktion der Staubbelastung mit Nachdruck eingefordert.

Keine Gefahr für Mauersegler durch die GZS-Abbrucharbeiten:
Eine engagierte Anrainerin hat die Stadt Mödling und die ARE Development GmbH darauf aufmerksam gemacht, dass heuer im GZS-Gebäude an der Quellenstraße wieder Mauersegler brüten könnten. Die Abbrucharbeiten wurden daraufhin präventiv eingestellt und ein Lokalaugenschein der BH Mödling durchgeführt. Bezirksförster Ing. Abel (BH Mödling) hat am 29.04.2016 gemeinsam mit VertreterInnen des Baumanagements und der Abbruchfirma in der GZS eine Inspektion vorgenommen. Im Zuge dieser Begehung wurden weder am GZS-Gelände noch in den Gebäuden Anzeichen von neuen Nestern vorgefunden.

Achtsamer Naturschutz durch ökologische Bauaufsicht in der GZS
Die ARE Development GmbH hat eine externe ökologische Bauaufsicht beauftragt, die explizit auf die Einhaltung der naturschutzrechtlichen Vorgaben während des Abbruchs achtet und bei Bedarf entsprechende Maßnahmen veranlassen kann.

April 2016

18. April 2016: Start der Abbrucharbeiten in der ehemaligen Gendarmerie-Zentral-Schule (Infoblatt/PDF).
16. April 2016: Besichtigungsmöglichkeit der ehemaligen Gendarmeriezentralschule für BewohnerInnen (Infoblatt/PDF).

März 2016

Entrümpelung der Gebäude am Areal der GZS.

Dezember 2015

Vorbereitende Arbeiten am Areal der GZS: Fachgerechtes Entfernen der stillgelegten Betriebstankstelle (Infoblatt/PDF)

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken