Verkehrslösungen rund um die Gendarmerie-Zentral-Schule (GZS)

 

Verkehrszählungen im Jahr 2014 haben gezeigt, dass die Hälfte des Verkehrs im Neusiedlerviertel durch den Durchzugsverkehr verursacht wird. Daher hat die Stadt­gemeinde Mödling beschlossen, die Straßenbereiche rund um die ehemalige Gendarmerie-Zentral-Schule sicherer zu gestalten.

Sichere Kreuzungen für Fliegenspitz und Guntramsdorfer Straße (Pkt. 1 in der Grafik)
Die fünfstrahlige Kreuzung am Fliegenspitz ist schon seit langem ein neuralgischer Knotenpunkt, an dem sich durch Abbiegeverkehr immer wieder Staus und durch zu schnelles Fahren gefährliche Situationen ergeben. Die Neusiedler Straße wird laut Planung zukünftig direkt in die Grutschgasse geleitet, und erst dort erfolgt die Abzweigung in die Guntramsdorfer Straße. Diese zwei neuen Kreuzungen erhalten separate Abbiegespuren und gut gekennzeichnete, sichere Fußgänger-Übergänge mit Verkehrsinseln. Durch die Verschwenkung und Neugestaltung der Straßenführung am Fliegenspitz wird die Verkehrssicherheit für alle VerkehrsteilnehmerInnen deutlich erhöht.

Umgestaltung am Fliegenspitz (Pkt. 2 in der Grafik)
Durch die veränderte Verkehrsführung am Fliegenspitz soll der gewonnene Raum mit Fördermittel der NÖ Dorf- und Stadterneuerung als öffentlicher Platz gestaltet werden. Im Planungsprozess werden interessierte BewohnerInnen des Neusiedlerviertels zu einem Dialogverfahren eingeladen.

Umgestaltung Grutschgasse und Guntramsdorfer Straße (Pkt. 3 in der Grafik)
Die gesamte Grutschgasse wird verbreitert und mit sicheren Querungsmöglichkeiten für Fußgänger versehen. Auf beiden Seiten der Fahrbahn werden Mehrzweckstreifen für RadfahrerInnen errichtet. Die einseitigen Parkstreifen in der Grutschgasse werden erhalten.

Umgestaltung Prof. Erich Sokol-Promenade (Pkt. 4 in der Grafik)
Der Mittelteil der Sokol-Promenade wird als Geh- und Radweg umgebaut und mittels Einbauten für die Durchfahrt von Kfz gesperrt. Diese Geh- und Radwege-Verbindung wird bis in die Kürnbergergasse verlängert. Die kurze Zufahrt zur Tiefgarage der neuen Reihenhäuser erfolgt über die Grutschgasse. Von der C. Zwillinggasse ist eine kurze Zufahrt für die Erschließung eines Grundstücks vorgesehen. Im Zuge der Planungen wird darauf geachtet, möglichst viele Bäume zu erhalten und im Rahmen der Umgestaltung zusätzlich neue Bäume zu pflanzen.

Neue Tiefgaragenzufahrt in der Guntramsdorfer Straße (Pkt. 5 in der Grafik)
Um den Verkehr in der Guntramsdorfer Straße zu beruhigen und den AnrainerInnen-Verkehr in der Grutschgasse zu entflechten, wurde die Zufahrt zur Tiefgarage der mehrgeschossigen Wohnbebauung (Zone IV) an die Guntramsdorfer Straße verlegt. Für die Tiefgaragenzufahrt in der Guntramsdorferstraße wird ein Linksabbiegestreifen mit einer Querungshilfe für Fußgänger errichtet, die auch eine Reduktion der Fahrgeschwindigkeit bewirkt.